Rückspiegel

Im Rückspiegel berichten wir über vergangene Aktionen und Veranstaltungen unseres Vereins.

Frühjahrsausfahrt nach Dinkelsbühl und zum Schlosspark Dennenlohe

Angeführt von „Marianne“, einem VW Käfer 1200 aus dem Jahr 1965, und ihrem Fahrer Andi machten sich am 14.5.2022 15 Oldies mit 28 Insassen auf eine herrliche Frühsommertour auf.

Das Wetter hielt, was es versprochen hatte: Es schien den ganzen Tag die Sonne. Das entschädigte fürs frühe Aufstehen, denn um 08:30 Uhr trafen wir uns schon beim Kloster Lorch.

Die geplante Strecke führte Richtung Gschwend, durch Gaildorf hindurch in Richtung Obersontheim. Kurz vor Obersontheim gab es einen kurzen Stopp, dann ging es gemütlich und gutgelaunt über Frankenhardt Richtung Crailsheim.

Erstes Etappenziel war die spätmittelalterliche große Kreisstadt Dinkelsbühl in Mittelfranken. Hier gab es genügend Parkplätze für unsere vierrädrigen Schätze, und wir machten uns in kleine Grüppchen verteilt zu Fuß auf, um die ehemalige Reichsstadt Dinkelsbühl zu erkunden.

Die Altstadt präsentierte sich uns in der lachenden Sonne und wirkte geborgen und beschaulich in der Flussaue der Wörnitz, einem Nebenfluss der Donau. Von den Gräueltaten des sechzehnten Jahrhunderts wie Hexenprozessen mit Hinrichtungen, die hier stattfanden, ist zum Glück heute nichts mehr zu spüren. Alte, gepflegte Gebäude und eine gut erhaltene Stadtmauer wechseln sich ab mit viel Grün. Überall bestehen Möglichkeiten, draußen zu sitzen, zu speisen und zu trinken und das Altstadtflair auf sich wirken zu lassen. Hübsche Geschäfte laden zum Bummeln ein. Der eine oder andere wird sicher nochmal wiederkommen.

Das zweite Etappenziel war dann nach wenigen Kilometern schon erreicht: der Schlosspark Dennenlohe. Der schönste Landschaftspark Süddeutschlands mit drei verschiedenen Parkteilen war seinen Eintritt wert, der – danke, lieber Vorstand! – vom Verein spendiert wurde.

Der grüne Baron Süsskind hat 99 % aller Parkpflanzen selbst gepflanzt, alle Steine selbst gesammelt und mit einem Rhododendronpark zudem einen anerkannten botanischen Garten geschaffen. Und der Park wird stetig erweitert. Die Freude und das Händchen für die Natur sind hier spürbar.

Man spazierte, begleitet von Froschkonzerten, mal gefühlt durch Japan, mal durch magische Welten mit Steinkreisen, mal durch dichten Bambuswald und dann wieder durch eine Steppe wie im Wilden Westen. Auch hierher werden sicher nochmal viele von uns wiederkommen. Und dann einen ganzen Tag in dem zauberhaften Park verbringen.

Auf dem Gelände des Schlossparks Dennenlohe war an diesem Tag auch ein anderer Oldtimerclub mit seinen Fahrzeugen zugegen. Die schöneren Autos hatten aber ganz eindeutig wir (Augenzwinker).

Sonnengebräunt und müde machten wir uns gegen Nachmittag wieder auf den Heimweg, legten noch einen kurzen Verabschiedungsstopp in Wasseralfingen ein und fuhren dann über Aalen/Schwäbisch Gmünd remsabwärts Richtung Schorndorf nach Hause.

Es war eine wunderbare Tour! Wir fuhren pannenfrei und konnten dank Andi’s toller Planung meistens in der Kolonne fahren. Hatten sich „fremde“ Autos dazwischengedrängt, fanden wir uns auf den im Plan exakt beschriebenen Seitensträßchen wieder.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Andi, der die Idee zu diesem abwechslungsreichen Ausflug hatte, alles bis ins kleinste Detail plante, dokumentierte und abfuhr (und sicherlich auch probegegessen und -getrunken hat). Das war DER perfekte Tag.